Neuraltherapie

Was ist Neuraltherapie?

Neuraltherapie ist die Behandlung von chronischen oder akuten Erkrankungen mit einem Lokalanästhetikum, meist Procain. Diese Therapieform nutzt die körpereigene Steuerungs- und Ausgleichsfunktion des vegetativen Nervensystems. Durch Injektion von Lokalanästhetika wird die natürliche Selbstheilung wirksam unterstützt und teilweise überhaupt erst ermöglicht.

Was bewirkt die Neuraltherapie?

Als modernes Regulationsverfahren beeinflusst die Neuraltherapie alle Regelkreise des Organismus: nerval, hormonell, muskulär, zirkulatorisch und lymphatisch ebenso wie Skelett, Verdauungs- und Ausscheidungsorgane. Damit sind die Einsatzmöglichkeiten breit gefächert. Neuraltherapie ist weit mehr als nur Betäubung – durch die entspannende, entzündungshemmende, durchblutungsfördernde und Blockierungen aufhebende Wirkung setzt sie nachhaltige Heilungsprozesse in Gang und zwar nicht nur bei akuten Beschwerden, sondern gerade auch bei chronischen Krankheitsbildern. Somit eignen sich die Neuraltherapie und ihre Behandlungsmethoden für viele Formen von Schmerzzuständen, Allergien und Erkrankungen innerer Organe.

Wann wird Neuraltherapie eingesetzt?

Bei einer akuten Erkrankung ist der auslösende „Reiz“, z.B. eine Infektion oder eine Verletzung, also der Grund für die Krankheit, meist gut erkennbar und wird in der Schulmedizin korrektiv (z.B. durch eine Operation) oder symptomatisch (z.B. mit Antibiotika, Schmerzmitteln) behandelt.

 

Bei chronischen und insbesondere bei über Jahren anhaltenden Erkrankungen wie chronischen Kopfschmerzen, Gelenkerkrankungen, chronischen Nacken-Schulterverspannungen und Rückenschmerzen, Hautleiden, Asthma, chronischen Magen-Darmbeschwerden etc. ist der auslösende Reiz bzw. die Ursache dagegen oft nicht mehr herauszufinden.

 

Hier liegt die Stärke der Neuraltherapie. Die Neuraltherapie kann neben akuten bei ca. 80% aller chronischen Erkrankungen angewendet werden, nicht aber bei gestörter Regulation (z.B. Tumoren) , zerstörter Struktur (wie bei Leberzirrhose) oder bei Mangelzuständen wie z.B. Eisen- oder Vitaminmangel.

 

Die Neuraltherapie kann mit jedem schulmedizinischen Verfahren kombiniert werden. Sie stellt eine effektive und risikoarme und ganzheitliche Therapiemethode dar.

 

Quelle: Patienten-Flyer der Internationalen medizinischen Gesellschaft für Neuraltherapie nach Huneke Regulationstherapie (IGNH) e.V.

Share This Post

Leave a Reply

Naturheilkunde auf einen Blick

Mikrobiologie

Mikrobiologie

Leave review
Der Tod sitzt im Darm. Franz Xaver Mayr
Read More
Kinesiologie

Kinesiologie

Leave review
Die Kinesiologie betrachtet den Menschen ganzheitlich, im Hinblick auf alle...
Read More
Dorn & Breuss

Dorn & Breuss

Leave review
Krumm und schmerzgeplagt kommen Sie herein, aufrecht, schmerzlos und glückl...
Read More
Homöopathie

Homöopathie

Leave review
Der Begriff "Homöopathie" stammt aus der griechischen Sprache und kann mit ...
Read More
Phytotherapie

Phytotherapie

Leave review
Die Phytotherapie (dt.: Pflanzenheilkunde) gehört zu den ältesten medizinis...
Read More
Ausleitungsverfahren

Ausleitungsverfahren

Leave review
Jeder kann zaubern, jeder kann seine Ziele erreichen, wenn er denken kann...
Read More
Neuraltherapie

Neuraltherapie

Leave review
Was ist Neuraltherapie? Neuraltherapie ist die Behandlung von chronischen...
Read More

Auswahl

Naturheilkunde

Naturheilkunde

Leave review
Ein Mensch fühlt oft sich wie verwandelt, sobald man menschlich ihn behande...
Read More
Lebensberatung

Lebensberatung

Leave review
Der Schmerz ist der große Lehrer der Menschen. Unter seinem Hauch entfalte...
Read More

Übersicht

Beliebte Artikel

Kinesiologie

Kinesiologie

Leave review
Die Kinesiologie betrachtet den Menschen ganzheitlich, im Hinblick auf alle...
Read More
Phytotherapie

Phytotherapie

Leave review
Die Phytotherapie (dt.: Pflanzenheilkunde) gehört zu den ältesten medizinis...
Read More
Mikrobiologie

Mikrobiologie

Leave review
Der Tod sitzt im Darm. Franz Xaver Mayr
Read More